Der Mandelbaum

Das Landschaftsbild auf
ES FANGAR wird besonders im Frühjahr durch die spektakuläre Blüte der vielen Mandelbäume geprägt. Eine weiße ins rosa gehende Blütenpracht breitet sich über die Finca aus und ist Vorbote für den nahenden Sommer. Ein leichter Duft von Marzipan liegt in der Luft und lockt erste Insekten aus dem Winterquartier. Der Mandelbaum hat seine Wiege in Südost-Asien und ist bereits seit der Römerzeit auf Mallorca bekannt. Vermutlich wurde er von ihnen im Mittelmeerraum verbreitet und kultiviert.

Die Mandel – eine Kernfrucht, die vielseitige Verwendung findet. Es wird zwischen Süß- und Bittermandeln unterschieden. Besonders in der Süßbäckerei und bei der Verarbeitung zu Marzipan, Schokolade sowie als gebrannte Mandeln sind sie als Grundzutat begehrt. Die Ernte der reifen Mandeln fängt in ES FANGAR Mitte August an und dauert bis in die zweite Hälfte September an. Danach werden die Früchte aufgebrochen und die schmackhaften Kerne zum Teil als Trockenfrüchte verkauft. Die wertvollen Schalen gehen zurück in den biologischen Kreislauf der Finca und finden Verwendung als Humusbeigabe in Blumenrabatten und im Gemüsegarten.

Der größte Teil der Ernte jedoch wird zu Mandelöl verarbeitet. Spezialität ist das in ES FANGAR hergestellte 100 % reine, kaltgepresste „Oli d’amettla“ zur Körperpflege. Exzellente dermatologische Testergebnisse bestätigen die Qualität und Hautverträglichkeit des Mandelöls aus ES FANGAR.