Das Gestüt
ES FANGAR

 Gründung: 2007

2007 wurden die ersten Hannoveraner Pferde nach ES FANGAR eingeflogen. Keiner ahnte zu diesem Zeitpunkt, dass dies der Startschuss für eine bedeutende Außenstelle des Hannoveraner Zuchtverbandes werden würde. Die für die Zucht vorgesehenen Stuten wurden mit größter Sorgfalt ausgesucht. Alle Stuten haben die Auszeichnung „Staatsprämie“ was für eine bereits offiziell abgelegte Leistungsprüfung mit Bestnoten spricht. Die Anpaarung erfolgt mit allerbesten Blutlinien. Damit ist der Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft als Sportpferd gelegt.

480 Hektar Gestüt
64 Hektar Wein
456 Hektar sonstige Fläche

Die klimatischen als auch räumlichen Bedingungen sind für die Aufzucht und Haltung der Pferde einzigartig. Ganzjährig werden die Pferde auf über 450 Hektar Weideland in verschiedenen Gruppen nach Alter und Geschlecht unterteilt gehalten. Die Haltung entspricht den natürlichen Bedürfnissen des Pferdes und ist damit entscheidend für die positive physische als auch psychische Entwicklung. Die Ausbildung erfolgt ausschließlich von ausgebildetem Fachpersonal nach bewährten Richtlinien der FN. Epigenetische Erkenntnisse werden besonders bei der Aufzucht berücksichtigt und umgesetzt. Den Fohlen wird ein erstes natürliches Lernen von ihren Müttern ermöglicht, das für später einen stressfreien Alltag als Reitpferd vermittelt. Eine lückenlose physische Betreuung und die tägliche Kontrolle des Befindens jedes einzelnen Pferdes auf ES FANGAR garantieren optimale Verfassung und Gesundheit des gesamten Bestandes.

Zuchtziel auf ES FANGAR ist ein charakterfestes, vertrauensvolles Sportpferd, das mit sich und seiner Umwelt im Einklang steht.